Holpriger Saisonstart

Auf  dem Papier verfügt die Spitzenmannschaft des Flensburger Schachklubs über zahlreiche starke Spieler, die aber zum ersten Heimspiel gegen Husum in der Verbandsliga nicht alle zur Verfügung standen. Das an den ersten drei Brettern gesetzte Trio aus Dänemark musste gegen die Nordfriesländer ersetzt werden, was zur Folge hatte, dass die nächsten Bretter aufrücken mussten. Zum Schluss reichte es allerdings zu einem leistungsgerechten 4:4, wodurch die Aufstiegschancen des Traditionsklubs gewahrt bleiben.

Am Spitzenbrett hielt Benjamin Isler, Flensburgs starker Jugendspieler, gegen Dr. Holger Ohst gut mit, verlor aber nach 31 Zügen Material und reichte sogleich seinem Gegner die Hand zur Aufgabe. Kurios verlief Guido Heinemanns Partie gegen Tomas Renken aus Husum, der noch im Mittelspiel über vier Mehrbauern verfügte und einem klaren Sieg entgegenzusteuern schien. Allerdings kippte die Partie zusehends, weil Guidos Gegner nicht den richtigen Plan fand. Am Ende stand hier ein gar nicht mehr erwartetes Remis. Ebenfalls friedlich trennte sich Nahmen Christiansen von Klaus Seeck, dem ehemaligen schleswig-holsteinischen Spitzenspieler und zweifachen Landesmeister.

Spannend führten Dr. Jörn Langheinrich, Jugend-Spitzenspieler Hovhannes Harutyunyan und der kampfstarke Michel Langner ihre Partien für den FSK zum Sieg und stellten dadurch den Endstand von 4:4 herbei.

Am 11. November treten die Flensburger bei der Reserve des Eckernförder SK an, bevor es zwei Wochen später zum nächsten Heimspiel gegen die SG Glückstadt kommt.

Flensburgs Zweite überfuhr die Reserve von Husum in der Bezirksliga glatt mit 6:2 und zeigte, dass die Einheimischen im Hintergrund über einen starken Kader verfügen. Ganze Punkte sammelten hier Dirk Maleska am Spitzenbrett sowie Oliver Fritz, Sascha Thomsen, Malte Jensen und Jörg Gradert, während Sven Bandow und Rainer Schwarz durch Remisen zum Endergebnis beitrugen.

Jürgen Nickel

Pressewart des FSK v. 1876

Zum Nachspielen

Hier finden Sie einige Spiele zum Nachspielen.

Die Spitzenpartie Brett 1 FSK- Husum:

Brett 4 der ersten Mannschaft:

Die Spiele der zweiten Mannschaft:

 

Das Spiel von Brett 6 der zweiten des FSK:

 

Brett 8 der zweiten Mannschaft gegen Husum. Das folgende Spiel hat Jörg Gradert auch auf Lichess hochgeladen. Die Analyse davon finden Sie hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.